Texte und Konzepte aus Frankfurt für Internet und Print von der Texterin Karla Nowak

Ich schreibe für kleine und mittlere Unternehmen und Solopreneure.
Als die Werbepuristin entwickle ich Texte und Konzepte, die ohne Ballast auf den Punkt kommen und ihren Job machen. Ohne Chichi. Es sei denn, es geht um Chichi.

Ich schreibe und entwickle:

  • eigenständige, tragfähige Konzepte, die Ihr Unternehmen noch weiter nach vorne bringen 
  • informative, lesenswerte Texte, die Ihr Produkt / Ihre Dienstleistung strahlen lassen und unverwechselbar machen
  • ansprechende, inspirierende Werbung, die Ihrer Zielgruppe im Kopf bleibt und das Herz bewegt

Meine Konzepte und Texte wirken in:

  • Webseiten
  • Anzeigen
  • Geschäftsberichten
  • Broschüren, Flyern
  • Plakaten, Bannern, Displays zur Außenwerbung
  • Funkspots

Wie sieht meine Arbeit für Ihre Marke konkret aus? Lesen Sie unter dem Navigationspunkt Marken pflegen, bei welchen Fragestellungen im Marketing ich Sie unterstütze.

Was ich nicht anbiete, ist Schreib-Coaching. Bei mir gibt es keine Kurse. Keine Basic- oder Masterclasses. Ich vermittle kein Schreibwissen – ich texte. Gerne auch für Sie

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über mich, die Texterin aus Frankfurt. Oder nehmen Sie gleich hier Mail-Kontakt mit der Werbepuristin auf:
Karla Nowak M.A. Text und Konzept nowak@werbepuristin.de

Fragen. Zuhören. Schreiben.

Die Texterin Karla Nowak fragt, hört zu und schreibt Texte und Konzepte für Ihre Marke

Schreiben ist mein Ding. Ich liebe es, mich schreibend mit Themen auseinanderzusetzen. Nach meinem Studium beschloss ich, das Schreiben zum Beruf zu machen und meine Leidenschaft in der Unternehmenskommunikation als Texterin einzubringen.

In Werbung und Marketing war ich von Anfang an richtig.

Denn ich mag diese konzentrierte Arbeit, aus Fakten und Zielgruppenvorgaben eigenständige, zielführende Konzepte und Texte für Ihre Marke zu entwickeln.

„Wer Sind Sie?“ „Wo wollen Sie hin?“

Diese und andere W-Fragen stelle ich Ihnen bei der Vorarbeit für ein Konzept. Frage folgt auf Frage, ich bin sehr wissbegierig. Was es über Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistung zu lesen gibt, lese ich. Ihr Briefing kann gar nicht umfassend genug sein.

Die Quintessenz aus dem entstandenen Berg von Informationen herauszuarbeiten ist Fleißarbeit. Das Ergebnis in ein Konzept zu gießen Kopfarbeit. Ich verlasse mich dabei auf mein Handwerk und meine Erfahrung.

Dann beginnt das Schreiben.

Texte sollen in erster Linie informieren. Wenn sie zugleich unterhalten dürfen, finde ich das prima. Texte können aber auch Meinungen ändern, Sicherheit schaffen, ein Bild geraderücken, zum Handeln anregen, Portemonnaies öffnen und … das Herz erobern.

Texte fließen, sprudeln, tröpfeln oder machen die große Welle. Sie rufen, flüstern oder singen. Und ja, manchmal müssen sie brüllen. Je nach Konzept.

 

 

Studium der Sprachwissenschaft und Anglistik an der Universität Stuttgart bis zur Zwischenprüfung. Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte an der Goethe-Universität Frankfurt mit dem Abschluss Magister Artium. Magisterarbeit „Aktuelle sprachliche Werbestrategien der Automobilindustrie“ bei Prof. Dr. Horst Dieter Schlosser.

Texterin bei

Creative Design Consultants Logo

Creative Design Consultants, Frankfurt

Leo Burnett Logo

Michael Conrad & Leo Burnett

McCann Erickson Logo

McCann Erickson, Frankfurt

Selbstständig seit 1992
Mitglied in der Gesellschaft für deutsche Sprache seit 2013
Mitglied im Texttreff, dem Netzwerk wortstarker Frauen seit 2016
Hobbys: Familie. Lesen. Frankreich. Fotografieren. Laufen. Schwimmen.

Das Werbepuristen-Büro liegt in Bergen-Enkheim, dem östlichsten Zipfel von Frankfurt. Mit Blick ins Grüne und … jederzeit ausreichend Parkplätzen vor der Tür.

Ihnen ist egal, wo mein Büro ist? Kein Problem, ich bin mobil. Kontaktieren Sie mich gerne: nowak@werbepuristin.de

Gute Werbung aus meinem Kreativ-Netzwerk:

Texte von der Werbepuristin. Webdesign aus dem Bahnhofsviertel. Kommunikationsdesign aus Mainz.

Ich recherchiere für Ihre Werbung alle relevanten Informationen, analysiere das Konkurrenzumfeld und entwickle dann ein tragfähiges Konzept. Erst wenn dies verabschiedet ist, beginnt die kreative Umsetzung:

  • mit Grafik-Profis
  • manchmal mit einem Illustrator oder einer Illustratorin
  • oft mit einem Webdesign-Team


In meinem Kreativ-Netzwerk arbeite ich mit Kreativen, die ich seit Langem kenne und die – ebenso wie ich – Werbung ohne unnötige Schnörkel und Gedöns liefern. Werbepuristen.

Zu meinem Netzwerk der Werbepuristen gehören außerdem, SEO-Fachleute, Fotografen und eine aufmerksame Lektorin. Geht es um Ladendesign, kommt die Innenarchitektin dazu. Für die Adaption meiner Texte ins Englische stehen muttersprachliche Kolleginnen und Kollegen bereit.

Für eine Veranstaltung von Herz-Spezialisten habe ich einmal eine Komposition für Schlagzeug in Auftrag gegeben, um Herzrhythmusstörungen auf eine ungehörte Art erlebbar zu machen. Fordern Sie mich und mein Netzwerk!

Schnell entsteht im Team eine große Menge toller Ideen. Wunderbar!

All diese Ansätze werden von uns mit viel Liebe zur gestellten Aufgabe und wenig Nachsicht für vordergründige Effekte geprüft, geschüttelt und auf den Kopf gestellt.

Am Ende bleibt eine Handvoll guter Vorschläge, die wir mit Stolz präsentieren. Meine Erfahrung zeigt, dass das fast immer Ideen sind, die nach der KISS-Regel funktionieren. KEEP IT SHORT AND SIMPLE.

Ich schätze eine partnerschaftliche Arbeitsweise auf Augenhöhe und pflege einen direkten, geradlinigen Kontakt zu meinen Auftraggebenden.

Das spricht Sie an? Nehmen Sie Kontakt mit mir auf: nowak@werbepuristin.de

Werbung und Markenpflege von der Werbepuristin – Ihrer Texterin aus Frankfurt

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Marke pflegen können. Damit sie strahlt. Damit sie wächst und gedeiht. Damit sie authentisch abbildet, was Sie in Ihrem Markt bewegen wollen.

Wir sollten reden, wenn einer oder mehrere der folgenden Punkte Sie bewegen:

Texterin Karla Nowak Werbepuristin
Die Texterin Karla Nowak schreibt Texte und Konzepte für KMU und Solopreneure
Die Werbepuristin definiert die Arbeitsschritte Ist-Analyse, Zielbestimmung und Marketing-Strategie.

Nach einem ausführlichen Briefing entwickle ich zusammen mit einer Grafikdesignerin aus meinem Netzwerk eine Positionierung, ein Konzept für Ihre Marke, Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung.

Die Positionierung

legt fest, wohin Ihr Unternehmen will und an welchen Werten es sich orientiert. Wir schälen gemeinsam Ihre Vision heraus und formulieren die Mission, mit der Sie Ihr Ziel erreichen wollen. Über eine aus wenigen Sätzen bestehende Positionierung kann man lange diskutieren, der Austausch eines einzigen Begriffs kann die Gewichtung um 180 Grad drehen. Hier lohnt es sich, Zeit und Hirnschmalz zu investieren, damit später alle auf der Positionierung aufbauenden Maßnahmen optimal ineinandergreifen.

Wenn Sie die Positionierung verabschiedet haben, wird auf Basis dessen Ihre Corporate Identity (Unternehmens-Identität) gestaltet. Darin ist alles enthalten, was Sie für Ihr Marketing brauchen.

Unter Corporate Identity (CI) versteht man das Zusammenspiel von Corporate Design (Unternehmens-Design), Corporate Language (Unternehmens-Sprache), Corporate Culture (Unternehmens-Kultur).

Corporate Design umfasst:

visuell

  • Logoentwicklung
  • Schriften
  • Farben
  • Fotoauffassung

sprachlich

  • Namensfindung
  • Slogan
  • Sprachebene, -stil

Wir präsentieren Ihnen jeweils mehrere Varianten. Haben Sie gewählt, geht es an die Umsetzung.

Die Umsetzung erfolgt als Geschäftsausstattung

  • Briefpapier
  • Visitenkarte
  • Umschläge
  • Formulare

und in Form von Layouts für unterschiedliche Anwendungen wie

  • Anzeigen
  • Plakate
  • Flyer
  • Broschüren
  • Geschäftsberichte


Sie erhalten von mir nach der Verabschiedung des Corporate Design ein Manual, in dem alle Gestaltungsrichtlinien definiert und die Anwendungsmöglichkeiten beschrieben sind.

Für die Gestaltung der Website, aber auch für die Gestaltung von Blogposts und Posts für Social Media kommt ein Webdesign-Profi hinzu, um die Corporate Identity für diesen Bereich umzusetzen.

Corporate Language, also die sprachlichen Dos und Don’ts umfassen:

  • die im Konzept des Corporate Design festgelegten Regeln zu Sprachebene und -stil
  • eine mehr oder weniger umfangreiche Sammlung von Begriffen und Wörtern, die die Positionierung Ihres Unternehmens Ihrer Marke in der Kommunikation nach innen und außen unterstützen soll
  • eine Empfehlung für Anreden, Grußformeln und Elemente für andere wiederkehrende Schreib- und Redeanlässe
  • bedarfsweise eine Festlegung ob und wie in Ihrem Unternehmen gegendert werden soll – gerne erarbeite ich eine Empfehlung und zeige kreative Alternativen zu Genderstern und -gap auf


Sie erhalten von mir nach der Verabschiedung der Corporate Language ein Manual, in dem alle sprachlichen Richtlinien definiert und die Anwendungsmöglichkeiten erläutert werden.

Corporate Culture ist eine Vereinbarung, die folgende Bereiche umfasst:

  • Sie sorgt dafür, dass interne Handlungen und Aktivitäten sich an den in der Positionierung festgelegten Werten orientieren. So regeln Sie den wertschätzenden Umgang mit Ihren Mitarbeitenden und den Umgang der Belegschaft untereinander.
    Das ist eine Vereinbarung, die allen Sicherheit verleiht und die Identifikation mit dem Unternehmen sehr unterstützen kann. Auch Bewerber zeigen sich mehr und mehr an Corporate Culture interessiert.
  • Ebenso werden Handlungen und Aktivitäten des Unternehmens nach außen hin an den Werten der Positionierung festgemacht.
  • Zu Corporate Culture gehört beispielsweise auch ein Beschwerdemanagement, das eine Routine für den Umgang mit unterschiedlichen Beschwerden oder Reklamationen festlegt.


Einmal definiert, kann die Corporate-Culture-Vereinbarung Zeit und Rückfragen einsparen, wenn beispielsweise Anfragen zu Sponsoring, Kooperationen oder anderen Themen eingehen, die mit den Werten Ihres Unternehmens kollidieren. Sie erhalten ein Manual, in dem alle Vereinbarungen aufgelistet sind.

Corporate Culture und Corporate Language sind Bereiche der Corporate Identity, die sich regelmäßig wandeln, da Zielgruppe, Markt und die Gesellschaft im Dialog mit der Marke Anpassungen und Erweiterungen anstoßen.

Damit sie mit der Entwicklung des Unternehmens am Markt und innerhalb der Gesellschaft Schritt halten, sollten sie immer wieder erweitert und modifiziert werden. Hat man einmal einen soliden Grundstein gelegt, ist das „Mitwachsen“ dieser Vereinbarungen kein Zauberwerk mehr.

Und ja, nach Jahren stellen Unternehmen oftmals fest, dass sie aus der Positionierung „herausgewachsen“ sind. Oder dass das Corporate Design nicht mehr aktuell ist. Dann begleite ich Sie gerne auf dem Weg zurück zu den Anfängen und bei der sorgfältigen Neuausrichtung Ihrer Kommunikation.

Lesen Sie hier einen Blog-Beitrag zum Thema „Corporate Language“. 

Hier kommen Sie zu einem Blog-Beitrag zum Thema „Namensfindung für Marken“ .

Das Logo steht in den seltensten Fällen einsam und allein auf einer Fläche. Es arbeitet Hand in Hand mit verschiedenen Partnern. Mit einem Layout, einem Slogan, mit Text, Fotos, Grafiken. All diese Elemente sollten nicht nur optisch zusammenpassen, sondern im sich Idealfall so ergänzen, dass jedes einzelne Element als Facette des großen Ganzen Ihre Marke unterstützt und im Gedächtnis der Zielgruppe positiv verankert.

Die Basis für das Zusammenspiel aller Elemente ist ein Konzept, nämlich Ihre Positionierung.

Auf Basis der Positionierung entwickeln wir die Corporate Identity (CI) – die Unternehmens-Identität – für Sie. Corporate Design ist der Bereich innerhalb der CI, der Farben, Schriften etc. für den Kontext Ihres Logos festlegt.

Die Suche nach Namen ist unglaublich spannend, anstrengend und – so denn der richtige Name gefunden ist – beglückend.

Ihre Positionierung, wochenlange Recherchen und Vergleiche bauen ein Berg von Informationen auf, in dem ich beharrlich nach dem einen Diamanten schürfe.

Die Namensfindung besteht nicht nur aus dem Beackern gesellschaftlicher, sprachlicher und historischer Felder. Sie verlangt auch immer den Blick auf den Markt, die Mitbewerber und die Machbarkeit. Schließlich soll der gefundene Name nicht die Rechte bereits existierender Namen verletzen.

Gerne mache ich mich für Sie auf die Namenssuche – von Briefing bis hin zum Eintrag des Namens in Register des Deutschen Patent- und Markenamts und der Sicherung der entsprechenden Domains. In manchen Fällen empfehle ich, eine Anwältin oder einen Anwalt für Markenrecht hinzuzuziehen.

Oftmals entsteht der Name vor dem Logo, manchmal ist von Anfang an jemand aus meinem Grafik-Netzwerk involviert.

Handelt es sich bei dem neuen Namen um ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung einer bestehenden Marke, wird die Darstellung des neuen Namens und Logos der vorhandenen Corporate Identity (CI) entsprechend umgesetzt.

Handelt es sich um einen Namen für eine neue Marke, entwickle ich mit meinem Team gerne die CI für Ihr Unternehmen.

Lesen Sie auch den Blog-Beitrag zum Thema „Namensfindung für Marken“. 

Unternehmen entwickeln sich. Manche schneller, andere langsamer. Die einen mehr, die anderen weniger. Als Unternehmer reagieren Sie darauf.

Im Wachstum bauen Sie beispielsweise die Logistik aus, oder ändern die Gesellschaftsform. Auch Einkauf und Vertrieb können als Reaktion auf größere Herausforderungen angepasst werden.

Bei einem Kurswechsel hin zu neuen Technologien kaufen Sie Knowhow ein, schaffen vielleicht eine Forschungsabteilung und stellen die Produktion um.

Auch die Verkleinerung eines Unternehmens, wenn beispielsweise ein Bereich ausgegliedert und der Rest verkauft wird, ist eine Zäsur, eine Neuorientierung.

Solche und andere Veränderungen werden innerhalb des Unternehmens kommuniziert und natürlich auch gegenüber Kunden, Lieferanten, Partnern und Medien bekannt gegeben.

In der gewohnten Art und Weise. In der eingeführten Firmensprache. Basierend auf der Positionierung, die dem Unternehmen schon lange dient. Doch irgendwie passt alles nicht mehr so recht zusammen. Das Unternehmen hat sich weiterentwickelt, manche Facetten der Positionierung und der Corporate Identity (CI) stimmen nicht mehr. Es ist, als hätte die Firma sich gehäutet.

Ich unterstütze Sie dabei, die Unternehmensentwicklung auch in der Kommunikation zu vollziehen, indem wir bei null – der Positionierung – anfangen und alles auf den Prüfstand stellen. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die das Gleichgewicht zwischen dem Status und der Kommunikation wieder herstellen.

Zeitdruck sorgt oft dafür, dass Werbemittel entstehen, die gut aussehen, gut funktionieren, aber nicht zur Gestaltung der Website oder dem Briefpapier passen. Oftmals fallen diese Unterschiede erst auf, wenn mehre Werbemittel nebeneinander auf dem Tisch liegen:

Mal steht das Logo oben links. Mal oben rechts. Die Schrift auf den Visitenkarten ist nicht die gleiche wie in der Broschüre. Im Flyer tauchen farbig unterlegte Textfelder auf, während auf der Website farbige Rahmen die Texte zieren.

Sie stören sich an den Diskrepanzen? Aber Sie warten noch auf den richtigen Moment für die Vereinheitlichung?

Vielleicht beflügelt Sie diese Argumente:

  • Sie vergeben wertvolle Pluspunkte bei der Wiedererkennung Ihrer Marke
  • Es kann der Eindruck entstehen, dass Ihnen die Kommunikation nach außen nicht wichtig sei
  • sie sparen viel Zeit mit einem Design-Manual, das Gestaltungsrichtlinien definiert und für alle Beteiligten verbindlich festlegt


Ich kann Sie bei der Vereinheitlichung unterstützen, indem ich mit meinem Grafik-Team ein solches Design-Manual erstelle. Dieses basiert auf Ihrer Positionierung und dem Corporate Design aus Ihrer Corporate Identity.

„Neu!“ Es gibt so viele Wege, Plätze und Möglichkeiten auf „Neu!“ hinzuweisen.

Ganz klassisch im Printbereich erarbeiten wir Großlächenplakate, Anzeigen, Flyer, Broschüren, Mailings und PR für Sie.

In Hinblick auf Veranstaltungen entwickeln wir für Sie Formate wie Podiumsdiskussion (analog/online), Pressekonferenz (analog/online), Symposium (analog/online), oder Hausmesse (analog/online). In meinem Netzwerk habe ich Fachleute für Veranstaltungstechnik und Moderation analog wie online, mit denen ich zusammenarbeite.

Online können wir Ihre Neuigkeit über eine Salespage oder eine Landingpage kommunizieren. Dort und auf Ihrer Website können wir Webinare und e-Learning-Angebote platzieren. Bei diesen Projekten binde ich erfahrene Spezialistinnen aus meinem Umfeld ein und bitte auch eine SEO-Spezialistin hinzu.

Auf Ihren Social-Media-Kanälen adaptieren wir die Kampagne Plattform gerecht und auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten.

Im Audio-Bereich können ein Podcast oder Funkspots Ihren Launch unterstützen.

Bevor es jedoch losgeht, erarbeiten wir ein Konzept für Ihre Einführungs-Kampagne.

Dazu erbitte ich:

  • ein ausführliches Briefing
  • Ihre Positionierung
  • Ihre Corporate Identity (CI)


Sollten Sie keine Positionierung oder keine Corporate Identity in der Schublade haben, erarbeiten wir diese gerne für Ihre Marke.

Die Halbwertszeit von Websites ist anders als die von Print-Werbemitteln. An beiden nagt der Zeitgeist, aber Websites „altern“ zusätzlich durch technische Neuerungen und sich veränderndes Nutzungsverhalten. War es früher beispielsweise verpönt lange scrollen zu lassen, ist das heute kein Thema mehr. Hatte man früher eine vertikale und eine horizontale Navigationsleiste, weisen die meisten modernen Websites nur noch eine horizontale Navigationsleiste auf.

Zusätzlich hat die überwiegend mobile Nutzung des Internets immensen Einfluss auf das Webdesign. Manche dieser Einflüsse führen so weit, dass sie wiederum das gesamte Unternehmensdesign prägen: Große Unternehmen wie Mini, Mastercard und airbnb haben ihre Logos verändert, damit sie im so genannten Flat-Design online besser darstellbar und leichter zu erkennen sind.

Für Ihre Website stellt sich die Frage, ob Sie sich mit Ihrer Website wegen des in die Jahre gekommenen Looks oder wegen der möglicherweise veralteten Technik bzw. Funktionalität unwohl fühlen.

Sprechen Sie mich an und wir schauen gemeinsam auf Ihre Website. Gemeinsam mit einer Webdesignerin erarbeite ich ein Konzept für die Auffrischung, die Ihr Internetauftritt braucht.

Dazu erbitte ich:

  • ein ausführliches Briefing
  • Ihre Positionierung
  • Ihre Corporate Identity (CI)


Sollten Sie keine Positionierung oder keine Corporate Identity in der Schublade haben, erarbeiten wir diese gerne für Ihre Marke.

Geschichten lassen Bilder im Kopf entstehen, die in Erinnerung bleiben. Sie verleihen einer Marke Persönlichkeit und machen sie unverwechselbar. Storytelling ist ein Stilmittel, das sowohl visuell als auch sprachlich umgesetzt werden kann, um dem geneigten Leser eine Identifikationsfläche anzubieten. Storytelling eignet sich für die Vermittlung von Werten, kann aber auch verkaufen.

Geschichten gibt es überall. Sie stecken auch in Ihrem Unternehmen. Sie warten nur darauf, entdeckt und erzählt zu werden.

Denken Sie an die Historie des Unternehmens … versteckt sich hier eine Geschichte über den Gründer, den Ort, an dem alles begann? Kennen Sie eine Anekdote aus den ersten Anfängen, über einen Umzug oder Neubau?

Was gibt es über Entwicklungsschritte zu sagen? Entstand gar aus einem Problem ein Erfolg? Gab es Tiefschläge, aus denen heraus gelernt und verbessert werden konnte? Schauen wir in die Zukunft: Steht eine aufregende Entwicklung an? Haben Sie eine Vision, die erzählt werden darf?

Sie sehen, wenn ich fleißig grabe, stoßen wir auf Geschichten in ihrem Unternehmen. Wenn Sie möchten, erzähle ich diese Geschichten für Sie. In Werbemitteln. Auf Social Media. Auf Ihrer Website.

Das Zauberwort heißt „Corporate Language“. Damit meine ich eine Vereinbarung zu Sprachregeln Ihrer Kommunikation nach innen und nach außen. Keine Sorge, das bedeutet nicht, dass alle Mitarbeitenden nur einige wenige stereotype Sätze nutzen.

Ich erarbeite basierend auf Ihrer Positionierung und Ihrer Corporate Identity eine Leitlinie, die Ihre Unternehmenssprache als solche erfasst und für alle definiert.

Sie erhalten von mir ein Manual, das Vorgaben, Empfehlungen und Beispiele enthält.

Hier kommen Sie zu meinem Blog-Beitrag zum Thema „Corporate Language“. 

„Kunde meckert – was tun?”

Um diese Frage nicht immer wieder neu besprechen zu müssen, können Sie ein Beschwerdemanagement etablieren. Dieses Tool aus dem Bereich Corporate Culture spart wertvolle Zeit, die Sie anderweitig im Unternehmen einsetzen können.

Basierend auf Ihrem Briefing und Ihrer Positionierung erarbeite ich für Sie einen Leitfaden mit verschiedenen Szenarien, der allen intern Beteiligten Handlungs-Standards und sprachliche Umsetzungsvorschläge zum Management von Beschwerden anbietet. Oder auch vorgibt. Das entscheiden Sie.

Dazu gehört:

  • Auf welchem Kanal kommt die Beschwerde rein?
  • Wie wird reagiert (Entschuldigung, Gutschrift, Ersatz, Rabatt, Gespräch, Geschenk)?
  • Wie und auf welchem Kanal wird diese Reaktion der sich beschwerenden Person kommuniziert?
  • Wird nachgefasst, ob die Reaktion gut angekommen ist?

Ich halte es für sinnvoll, das Beschwerdemanagement mit Qualitätssicherung zu verknüpfen, um die Wiederholung von Fehlern so weit wie möglich auszuschließen und auch um das Beschwerdemanagement zu kontrollieren und ggf. anpassen zu können.

Wenn Sie mich mit einem Leitfaden zu einem individuellen Beschwerdemanagement beauftragen, erhalten Sie ein Manual, mit dem Sie Ihren Mitarbeitenden sprachliche Standards und Handlungsvorgaben für den Umgang mit Beschwerden an die Hand geben können.

Keine Katze. Kein Sack.
Bei meinen Angeboten arbeite ich gerne und erfolgreich mit dem Baukasten-Prinzip:

  • Da gibt es beispielsweise das Konzept mit Positionierung für K Euro
  • Die CI mit Namensfindung für N Euro
  • Text für die Website für W Euro
  • Text für die Anzeige für A Euro
  • Text und Konzept des Geschäftsberichts für G Euro
  • und das Corporate-Language-Manual für M Euro


Ich bündle möglichst wenig und führe lieber einzelne Posten auf. So haben meine Auftraggebenden die Möglichkeit, erst nur das Konzept zu buchen und zu schauen wie die Zusammenarbeit läuft.

Meine Baukasten-Angebote sorgen für Transparenz und mindern – gerade bei einer neuen Geschäftsbeziehung – das Risiko für beide Seiten.

Probieren Sie es aus!

Sie wünschen sich einen neuen Gesamtauftritt? Sie denken an eine Website oder eine Broschüre?

Sprechen Sie mich an: nowak@werbepuristin.de

Texte und Konzepte für Marken von Automobil bis Zahnarzt

Als Werbepuristin liebe ich erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen.

Ich entwickle von Frankfurt aus unverwechselbare Unternehmens- und Markenwelten. Passend für Ihre Branche und Zielgruppe schreibe ich Texte und Konzepte für Produkte und Dienstleistungen, über die es etwas zu sagen gibt. Einige Klienten betreue ich im Full Service. Für andere arbeite ich projektweise.

Branchen

  • Automobile
  • Banken
  • Museum
  • Personalvermittlung
  • Kongress
  • Krankenhaus
  • Fitnesseinrichtung
  • Rehazentrum
  • Zahnarztpraxis
  • Wasserwerk
  • Verpackungstechnik
  • Glasbau
  • Touristik
  • Gastronomie
  • Lederwaren
  • Spezial-Möbelbau
  • Konsumgüter
  • Kleinmöbel
  • Softwarehaus

Sie möchten meine Branchenpalette erweitern?
Oder haben Sie Ihre Sparte in der Liste gefunden und könnten von meinen Erfahrungen profitieren?
Dann kontaktieren Sie mich gerne: nowak@werbepuristin.de